Minecraft – Ein Spiel für kreative Köpfe

Ein Spiel, das immer mehr an Beliebtheit gewinnt, heißt Minecraft. Das Open-World-Game wurde bereits über fünf Millionen mal verkauft und in 56 Sprachen übersetzt. Der schwedische Entwickler Markus Persson wurde durch Minecraft Millionär. Das Fantasy Game wurde bereits 2009 erstmals veröffentlicht. Mittlerweile gibt es Minecraft für Computer, Smartphones und bald auch für die Xbox 360.

Die Verkaufszahlen und die Beliebtheit des Spiels steigen seit der Erstveröffentlichung ständig. Wer das Spiel noch nicht gespielt hat, wird sich beim ersten Anblick doch sehr wundern, wie das möglich ist. Denn die Grafik dürfte für die Verkaufszahlen eher nicht verantwortlich sein. In Zeiten wo Spiele grafische Höchstleistungen bringen müssen, um erfolgreich zu werden, ist diese Entwicklung schon sehr ungewöhnlich. Da stellt sich zwangsläufig die Frage: Warum ist Minecraft ein Erfolgshit? Wir haben uns intensiv mit Minecraft beschäftigt und sind dem wahren Grund für den Erfolg auf die Schliche gekommen.

Die Landschaft und NPCs

Minecraft

Minecraft

Der Spieler taucht in Minecraft in eine zufallsgenerierte und schier endlose 3D-Welt ein und bewegt sich in ihr mit einem Avatar. Aus der Ego-Perspektive entdeckt der Spieler die Landschaft, die fast ausschließlich aus würfelförmigen Blöcken besteht. Die Landschaft ist geprägt von Wiesen, Bergen, Wüsten, Wäldern, Seen und Höhlen.

Dort kommen auch diverse Pflanzen und Nicht-Spielercharaktere, kurz NPCs genannt, vor. Unter den NPCs gibt es aggressive, friedliche und neutrale Figuren. Dazu gehören zum Beispiel Schweine, Schafe, Kühe, Wölfe, Zombies, Lavaslime und Enderman.

In Minecraft gibt es einen Tag / Nacht Rhythmus von zwanzig Minuten. Während bei Tag alles friedlich zugeht, wird der Spieler nachts von gefährlichen Monstern angegriffen.

Fast alles in Minecraft besteht aus würfelförmigen Blöcken. In der Landschaft kommen viele verschiedene Rohstoffe vor. Darunter beispielsweise:

• Holz

• Erde

• Stein

• Sand

• Eisen

Die meisten Rohstoffe können vom Spieler abgebaut und eingesammelt werden. Zum Abbauen von manchen Materialien benötigt er allerdings Werkzeuge. Durch die Kombination von verschiedenen Materialien kann der Spieler außerdem neue Gegenstände herstellen. So entstehen Werkzeuge, Waffen, Dekorationsgegenstände und Rüstungen.

Das Bauen

Mit den verschiedensten Materialien kann der Spieler aber nicht nur Gegenstände herstellen, sondern auch ganze Gebäude und riesige Bauwerke erschaffen. Hierbei werden der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Der Spieler kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und bauen was, wo und wie er es möchte. Und genau darin liegt auch das Geheimnis des Erfolges von Minecraft. Die schier grenzenlosen Möglichkeiten faszinieren die Menschen und regen sie zur kreativen Gestaltung ihrer eigenen Welt an.

Das fehlende Spielziel

Aber nicht nur die fast grenzenlosen Möglichkeiten führen zum Erfolg. Auch das fehlende Spielziel in Minecraft trägt seinen Teil dazu bei. Der Spieler kann in Minecraft auf spannende Entdeckungstouren gehen, Material sammeln, Neues herstellen und tolle Gebäude bauen. Und das alles ohne einen Endgegner oder sonstiges.

Der Spieler legt sein Ziel selbst fest. Und wenn er es erreicht hat, kann er sich jederzeit ein neues Ziel überlegen. Oder er spielt einfach drauf los und lässt seiner Fantasie freien Lauf. Genau diese Eigenschaften machen Minecraft aus. Es geht in diesem Spiel nicht um Krieg oder die Eroberung von irgendeinem Land. Es geht um Kreativität und den grenzenlosen Spielspaß. Kein Wunder also, dass bereits Millionen von Menschen nicht mehr von der Tastatur loskommen.

Related Posts